Rührei Masala

Rührei Masala

Bei uns ist diese Woche Garam-Masala-Woche, vermutlich habe ich deshalb statt den normalen Standardgewürzen für unser Sonntags-Rührei heute zu einer anderen Gewürzpackung gegriffen.

Garam Masala

Garam Masala ist eine typisch indische Gewürzmischung und heißt so viel wie “heißes Gewürz”. Die wärmende Gewürzmischung soll unter anderem antibakteriell wirken, daher kam sie neben Chili diese Woche häufiger als sonst zum Einsatz. Unser Garam Masala enthält  schwarzen Pfeffer, Kreuzkümmel, Zimt, Nelke, Muskat, Koriander und Lorbeerblatt. Was Du außerdem mit unserer Gewürzmischung zubereiten kannst, siehst Du hier und hier.

Rührei Masala

Rührei Masala

Das etwas andere Rührei mit indischem Touch, durch die Verwendung von Garam Masala.

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 2 Personen
Autor Maxi

Zutaten

  • 4 Eier
  • 3 Champignons
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 mittlere rote Zwiebel
  • 1 Chili
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 TL Garam Masala
  • etwas bunte Pfefferkörner
  • etwas Öl oder Margarine zum Braten

Zubereitung

  1. Champignons, Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Chili in dünne Ringe schneiden.

  2. Öl oder Margarine in einer Pfanne erhitzen, die geschnittenen Zutaten darin bei mittlerer Hitze anbraten. Aufpassen, dass der Knoblauch nicht verbrennt. Dann die Frühlingszwiebel in dünnen Ringen mit in die Pfanne geben.

  3. Garam Masala in die Pfanne geben und gut vermischen.

  4. Anschließend die Eier in die Pfanne schlagen und verrühren.

    Das fertige Rührei anrichten, bunte Pfefferkörner frisch mahlen und auf das Rührei geben.

Wir haben das Rührei auf einem Roggenbrötchen angerichtet, aber das ist natürlich optional.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Translate »