Vegane Açai Breakfast Popsicles

Eis zum Frühstück? Jap, und ich erklär Euch jetzt, warum das großartig ist.

Açai Breakfast Popsicles

Ich habe inzwischen eine unglaublich stolze Sammlung an Eisformen in einem Haushalt für zwei Personen. Woran das liegt? Keine Ahnung. Ich fand es anscheinend in diesem einen großen Einrichtungshaus immer eine gute Idee, demnächst mal Eis zu machen und habe dabei komplett vergessen, dass ich diese Idee schon drölf mal hatte. Der Gedanke liegt wohl in meiner Kindheit verankert, denn meine Mama hat früher Joghurt-Reste oder Säfte in diese Fröschen gekippt und ich hatte dann ein paar wenige Stunden später ein leckeres und erfrischendes Eis. Für manche mag das nichts Besonderes sein, aber ich habe es geliebt.

Ein ähnlicher Gedanke kam mir nun wieder, als ich wieder einmal über die Eisformen gestolpert bin, als ich eine Aufbewahrungsmöglichkeit gesucht habe.

Zu viel Açai-Bowl zum Frühstück gemacht?

So ging es nämlich mir. Irgendwie die doppelte Portion und als ich es für später aufbewahren wollte, waren da eben endlich die Eisformen. YES!

Açai Breakfast Popsicles

Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten + 4-6 Stunden im Kühlfach

To be honest: Ihr könnt da nahezu alles reinfüllen, aber für die, die nun auf dem Foto zu sehen sind, braucht Ihr 1 Banane (meine war gefroren), ca. 1 Tasse Blaubeeren, 1 TL Açai, 1 EL Chia-Samen und Pflanzenmilch (z.B. Kokos-Mandel). Oder Ihr haltet Euch an dieses Rezept.

Ihr könnt außerdem alles dazu geben, was Ihr sonst in Eurer Bowl oder Eurem Smoothie habt. Granola, Kokosflocken, Nüsse…

Die Deko auf dem Eis ist absolut optional. Habe auch zwei verdrückt, bevor die Schoki überhaupt geschmolzen war. Zugegeben, meine weiße Schokolade ist nicht vegan, aber da könnt Ihr ja entscheiden, was Ihr am liebsten mögt. Schoki im Wasserbad schmelzen, Eis aus der TK holen, dippen oder über dem Eis träufeln und schnell Nüsse, Mandelblättchen, Rosenblätter (uh, so fancy) oder oder oder streuen. Die Schoki gefriert ruckzuck und dann direkt genießen. Mmmm-iami!

Tipp: Einzeln einfrieren und entnehmen 🙂 Am Wochenende vorbereiten und im Sommer schon morgens Eis genießen. Ohne Reue, natürliche Zutaten, kein Zucker 🙂

Açai Breakfast Popsicles



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Translate »