Pinkes Kartoffelpüree

Und nochmal haben wir einen deutschen Klassiker neu interpretiert und etwas aufgemotzt.

Kartoffelpüree mit Rote Beete, Thymian und Ziegenkäsetaler

Pinkes Kartoffelpüree

Rote Beete eignet sich perfekt dafür, andere Speisen einzufärben und so etwas Nettes für’s Auge zu schaffen. Dafür habe ich Rote Beete-Saft in einem Eiswürfelbereiter eingefroren und kann den Saft so portionsweise entnehmen. Cool, oder? Geht mit fast allem und in kleinen Mengen verändert sich der Geschmack auch nur minimal. Ist sogar für Rote Beete-Muffel geeignet 🙂

Zutaten

ca. 5 Kartoffeln (mehligkochend), Milch, Rote Beete-Saft, Ziegenkäsetaler, etwas Thymian, etwas Muskat, Salz, Kräuter als Garnitur (optional)

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen, waschen und in ausreichend Salzwasser gar kochen, bis sie sich ganz easy stampfen lassen. Mit Milch aufgießen, cremig rühren und mit etwas Salz, Muskatnuss und Thymian würzen. Rote Beete-Saft oder den Eiswürfel dazugeben und warten, bis dieser geschmolzen ist. Ihr könnt so viel Saft nehmen, bis die für Euch perfekte Farbe erreicht ist. Den Ziegenkäsetaler auf das Kartoffelpüree geben und mit etwas Thymian und schwarzem Pfeffer garnieren.

Pinkes Kartoffelpüree



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Translate »