Mafaldine-Suppe

Nudelsuppe auf italienisch – das ist vermutlich die beste Beschreibung für dieses Rezept. Vegan, nur ein Topf, 5 Minuten Arbeitszeit und 20-30 Minuten Kochzeit auf dem Herd. Ziemlich perfekt oder?

Es scheint als hätten wir die wirklich kalten Tage nun hinter uns. Die Sonne zeigt sich häufiger, die gaaanz dicke Jacke braucht man nicht mehr und hin und wieder kann man auch den Schal daheim liegen lassen. Die Uhren haben wir umgestellt, es ist abends länger hell und wir trauen uns vorsichtig zu sagen: Es wird anscheinend grad wirklich Frühling! T-Shirt-Wetter ist trotzdem noch nicht, aber in Gedanken träumen wir uns schon in den Urlaub. Deshalb kombinieren wir Suppe und Italien und dabei raus kommt eine italienische Suppe (wahnsinnig gut kombiniert oder?) mit Mafaldine-Pasta und Tomaten.

Zutaten

(für 6 Portionen)

2 Esslöffel Olivenöl, 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 2 Esslöffel Tomatenmark, 1 Esslöffel Basilikum, 1 Esslöffel Kräuter der Provence, Salz und Pfeffer, 750 g gehackte Tomaten in Tomatensaft, 1.2 Liter Gemüsebrühe, 60g Linsen (davor kurz waschen), 240g Mafaldine (Pasta-Sorte), 1 Teelöffel Chili-Flocken, 120g frischer Spinat, etwas frische Petersilie oder Basilikum zum Servieren

TIPP: Statt Mafaldine-Pasta können auch Lasagne-Blätter in Streifen geschnitten werden.

Zubereitung

Olivenöl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Zwiebeln für 3-4 Minuten glasig braten. Knoblauch, Tomatenmark, Basilikum und Oregano hinzufügen und für 2-3 Minuten kochen, bis die Gewürze ihr Aroma entwickeln. Die gehackten Tomaten, Gemüsebrühe und die Linsen dazu geben. Die Hitze etwas erhöhen und für ca. 10 Minuten köcheln bis die Linsen halb-gar sind. Dann die Mafaldine dazu geben und in der Suppe alles gemeinsam köcheln, bis die Pasta al dente und die Linsen gar sind. Dann den Spinat untermischen, zusammenfallen lassen und sofort servieren. Wer mag, kann die Mafaldine-Suppe gerne mit etwas frischer Petersilie oder frischem Basilikum anrichten.

SCHAU DIR DAS VIDEO ZUM REZEPT AN:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Translate »