4 Dressings für die Abwechslung auf Deinem Salat

Salatdressings kann man super easy und super schnell daheim machen und wir finden, dass es sich wirklich lohnt zu lernen, das Lieblingsdressing in der eigenen Küche zuzubereiten. Wenn man im Supermarkt mal die Zutatenliste der fertigen Dressings anschaut, findet man lauter Dinge, die der Körper nicht braucht: zu viel Zucker, zu viel Salz, Farbstoffe, Zusatzstoffe und und und. Deshalb einfach selber machen, denn dann kann man zum einen selbst entscheiden was man mag und was nicht und zum andern braucht es die ganzen Zusatzstoffe nicht.

Ein Salat steht und fällt mit dem Dressing. Hier sind vier unserer liebsten Dressings, die ruckzuck gemacht sind. Und sie sind übrigens im Kühlschrank auch ein paar Tage haltbar.

 

1. Italian Dressing

1 Knoblauchzehe

1/2 TL getrockneter Thymian

1/2 TL Knoblauchpulver

1 kleiner Spritzer Dijon-Senf

1/4 Tasse Olivenöl

3 EL Weißweinessig

1 TL Salz

1/4 TL schwarzer Pfeffer

Optional: 1/4 TL Chili-Flocken

 

2. Ranch-Dressing mit griechischem Joghurt

3/4 Tasse griechischer Joghurt

1 Knoblauchzehe (fein gehackt) ODER 1 TL Knoblauchpulver

1/4 Tasse frische Petersilie (fein gehackt) ODER 1 EL getrocknete Petersilie

1/4 Zwiebel, gewürfelt ODER 2 TL Zwiebelpulver

2 EL frischer Schnittlauch ODER 1 TL getrockneter Schnittlauch

1 TL Salz

1/4 TL schwarzer Pfeffer

2 TL Dijon-Senf

2 EL Zitronensaft

1/4 bis 1/2 Tasse Buttermilch

 

3. Griechische Vinaigrette

2 Knoblauchzehen ODER 1 TL Knoblauchpulver

1 Zitrone

1 TL Oregano, getrocknet

1/4 Tasse Olivenöl

2 EL Rotweißessig

1/4 TL schwarzer Pfeffer

1 TL Salz

 

4. Knoblauch-Ingwer-Sesam-Dressing

1/3 Tasse Reisessig

1/4 Tasse Soja-Sauce

3 EL Sesam

1 EL Xylit

1EL Ingwer, gemahlen

1 Knoblauchzehe ODER Knoblauchpulver

1 TL Sesamöl

3 Frühlingszwiebeln (nur der weiße Teil)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Translate »