Schafskäsecreme mit Paprika und Kräutern

Käse ist so ein Ding… Wir liiiiieben Käse und zwar in jeder Form.

Als wir neulich abends ein paar Freunde eingeladen hatten, wollten wir eine Kleinigkeit zu snacken auf den Tisch stellen und was eignet sich zu einem Gläschen Wein besser als Käse?

Wir haben uns für unterschiedliche Hart- und Weichkäse entschieden. Wir hatten würzigeren und milderen Käse für die Platte. Aber irgendwas fehlte noch. Dann ist mir ein Anruf eingefallen, der ca. 2 Wochen zurück lag: “Kannst Du mir das Rezept von der Schafskäsecreme durchgeben, die du damals gemacht hast?” Damals lag ein paar Jahre zurück, aber ich erinnerte mich genau an die Creme. War nämlich eine lange Zeit mein liebster Brotaufstrich.

Und das war es! Die perfekte Ergänzung zu den anderen Käsesorten. Der Geschmack und die Konsistenz die noch gefehlt hat, um die Käseplatte perfekt zu ergänzen.

Tipp: Spielt mit der Menge an Frischkäse, um die Konsistenz zu variieren. Wenn Ihr weniger davon nehmt und es mit einer Gabel statt dem Stabmixer vermischt, wird die Creme weniger flüssig. Ab in den Kühlschrank und danach kann gedippt werden.

 

Im Video seht Ihr, wie fix das geht:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Translate »